subreport Blog

Großer Preis des Mittelstands: subreport erreicht die nächste Wettbewerbsstufe

| Keine Kommentare

Wir freuen uns sehr: subreport Verlag Schawe hat beim Großen Preis des Deutschen Mittelstands die nächste Wettbewerbsstufe erreicht. Wir gehören zu den mittelständischen Unternehmen, die in diesem Jahr aus den 4.923 Nominierten für die Juryliste ausgewählt wurden. Nach unserer Nominierung 2014 ist subreport bereits zum zweiten Mal auf der Juryliste zu finden.

Der Große Preis des deutschen Mittelstands wird in diesem Jahr bereits zum 23. Mal vergeben und gilt als wichtigster Wirtschaftspreis in Deutschland. Schon die Nominierung gilt als besondere Auszeichnung. Der Wettbewerb beleuchtet Unternehmen in ihrer Gesamtheit sowie ihre Rolle innerhalb der Gesellschaft. Die Bewertungskriterien beziehen sich auf die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing.

In den nächsten Wochen werden die zwölf Regionaljurys die Finalisten, Preisträger und Sonderpreisträger auswählen, die dann am 16. September 2017 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben werden. „Wir sind stolz darauf, dass subreport aus fast 5.000 Unternehmen für die Juryliste dieses wichtigen Preises ausgewählt wurde,“ freut sich Geschäftsführerin Edda Peters, „Jetzt warten wir mit Spannung auf September, ob wir in diesem Jahr zu den Preisträgern gehören werden. So oder so – unsere Nominierung und das Erreichen der Juryliste zeigen uns, dass subreport zum Netzwerk der besten mittelständischen Unternehmen in Deutschland gehört. Der Preis wäre natürlich noch das berühmte i-Tüpfelchen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.